News

Drucken

"Der Larifari" - Bericht über die Preisverleihung vom Verband Bayerischen Amatheurtheater e.V.

Geschrieben von Administrator.

Anni und ihre Witwen haben im Jahr 2011 den 1. Preis des Verbandes Bayerischer Amatheurtheater verliehen bekommen. Zitat des Laudators Gerhard Berger: "Mit dieser Inszenierung ist die kultBurG Alzenau wegweisend und setzt somit Maßstäbe für das bayerische und auch deutsche Amatheurtheater." Den ganzen Bericht über die Preisverleihung findet Ihr als PDF unter dem Link:

Bericht zur Verleihung des Larifari

 

Drucken

"Der Name der Rose" - kultBurG OPEN 2013

Geschrieben von Administrator.

Nach dem Erfolg vom letzten Jahr wollen wir 2013 unsere Open Air Theaterreihe "kultBurG OPEN" fortführen. Dieses Jahr wird es sehr spannend und gruselig. Vom 30. Mai bis zum 09. Juni spielt die kultBurG den Mittelalterkrimi "Der Name der Rose" von Literatur-Nobelpreisträger Umberto Eco in einer Theaterfassung von Claus J. Frankl (Regie: Josef Pömmerl). Und unsere kultBurG-Kids spielen vom 09. bis zum 23. Juni "Das Gespenst von Wilmundsheim", der ein ähnliches Schicksal teilt wie das von Canterville. Kartenvorverkauf ab Ende Februar beim Verkehrsamt Alzenau.

zum Spielplan

 

Drucken

"Da liegt ein Toter im Brunnen" - Autorenlesung mit Sven Görtz

Geschrieben von Administrator.

Wir lesen wieder. Also nicht wir, sondern Sven Görtz, die deutsche Stimme von Paul Coelho. Sven Görtz ist der Autor des Krimis "Da liegt ein Toter im Brunnen". Wir konnten mit ihm einen Termin für eine Autorenlesung für sein neuestes Buch arrangieren und freuen uns, die Lesung in Simon's Weingasthof präsentieren zu dürfen. Karten gibt's in der Buchhandlungen "Das Buch" in Alzenau, "Regenbogen" in Mömbris und bei Simon's auf den Dörsthöfen in Michelbach.

mehr Infos

 

Drucken

"Szenenwechsel" - PresseEcho

Geschrieben von Administrator.

Unsere "Szenenwechsel" waren ein voller Erfolg. Es war toll, mal wieder mit so vielen Vereinsmitgliedern gemeinsam auf der Bühne zu stehen. Ein herzlicher Dank an alle Schauspieler, die Regisseur/innen und die Verantwortlichen hinter der Bühne, die alle dazu beigetragen haben, dass der Abend nicht nur für die Zuschauer zu einem fantastischen Erlebnis wurde. Hier findet Ihr den Pressebericht aus dem MainEcho vom 26. November:

 zum Pressebericht