News

Drucken

Jahreshauptversammlung 2013

Geschrieben von Administrator.

Am Dienstag, den 12. November 2013, um 19.30 Uhr findet in den KultBurG Räumen, Hanauer Str. 92 in Alzenau unsere Jahreshauptversammlung statt.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung durch den Vorstand
  2. Genehmigung der Tagesordnung
  3. Bericht des 1. Vorstands
  4. Kassenbericht und Kassenprüfung
  5. Entlastung des Vorstands
  6. Anpassung der Mitgliedsbeiträge
  7. Theaterprojekte 2014
  8. Jugendarbeit
  9. Vereinsausflug
  10. Sonstiges


Anträge weiterer Tagesordnungspunkte bitte bis zum 25.10.2013 beim Vorstand einreichen.

Drucken

Ohne Skript und wordgewandt!

Geschrieben von Administrator.

Wir laden ein zu unserer Improshow am
Freitag, 4. Oktober 2013
19.30 Uhr
Alte Post (am Marktplatz) in 63755 Alzenau
http://www.alte-post-alzenau.de
 
5 … 4 … 3 … 2 … 1 … und Spiel!

Jede Szene ist anders, individuell und garantiert nicht einstudiert.
Mit Improtant zeigen wir Euch wie Theater auch ohne eine Vorlage kurzweilig und spannend ist.
Auf der Bühne entstehen – ausgehend von Euren Vorgaben (z. B. Ort, Gegenstand, Person) – immer wieder neue einzigartige und bewegende Szenen, Dramatisches, Gefühlvolles, Märchenhaftes, Gruseliges und …. – lasst Euch überraschen!
Freut Euch auf ein packendes und garantiert nicht wiederholbares Theatererlebnis!
 
5 … 4 … 3 … 2 … 1 … und Ticket sichern!

Tickets im Vorverkauf: 5 Euro
bei der Stadt Alzenau
Tel.: 06023 502-112
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
VVK-Beginn: ca. 19.09.13
 
und bei Inge Mayer Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
an der Abendkasse: 6 Euro

Das Improtant-Ensemble sind: Heiko Bozem, Anne Dietrich, Carolin Gündling, Regina Kranz, 
Sandra Majewski, Franziska Markardt, Jonas Milke, Jens Nimbler.
Moderation: Yasminé Schmidt
Technik: David Bartela

Drucken

PresseEcho zu "Der Name der Rose" und "Das Gespenst von Wilmundsheim"

Geschrieben von Administrator.

Wir haben tolles Feedback von der Presse für beide Stücke unserer kultBurG OPEN 2013 erhalten. Darüber freuen wir uns tierisch, weil es das Blut, den Schweiß und die Tränen vergoldet, die es alle Beteiligten gekostet hat, um die beiden Stücke auf die Bühne zu bringen. ... Ok, ok, bei "Der Name der Rose" war es Theaterblut und bei "Das Gespenst von Wilmundsheim" Wasserfarben. Die Tränen waren von den Eltern aus Stolz auf die Töchter und Söhne bei der Aufführung von "Das Gespenst von Wilmundsheim". Aber den Schweiß haben wir alle real und wirklich vergossen. Entweder, weil wir schwitzten, ob das Wetter hält oder deswegen, ob wir alle Auf- und Abtritte auch im Rittersaal gut hin bekommen. Beide Stücke mussten teilweise verlegt werden. Die Kulisse war nicht mehr vorhanden. Und dennoch haben wir extrem gutes Feedback von unseren Zuschauern erhalten. Bei "Der Name der Rose" war das emotionale Feedback nach der Aufführung im Rittersaal sogar noch größer als im Burghof.  Wir freuen uns darüber, dass wir Euch als Zuschauer in jeder Lage für unsere Stücke begeistern konnten.

P.S.: Man sollte den Titel "Blood, Sweat and Tears" im theatersinne erweitern um "Blood, Sweat,Tears and Nerves" um mal der Tatsache Rechnung zu tragen, dass die RegisseurInnen tausend Tode sterben, wenn die Aufführung nicht am geprobtem Ort stattfindet. Ernsthaft.

Presse zu "das Gespenst von Wilmundsheim"

Presse zu "Der Name der Rose"

Drucken

Backstage-Pass für "Der Name der Rose"

Geschrieben von Administrator.

Wir haben für "Der Name der Rose" auch während der Aufführung hinter der Bühne Bilder gemacht, die ein wenig die Stimmung einfangen und auch so schön geworden sind, dass wir sie Euch gerne zeigen möchten. Vor allem der Arbeit der Maskenbildnerinnen (Stefka, Dagmar, Tanja und Larissa) möchten wir ein Mega-Lob aussprechen, da sie, während die Zuschauer die Vorstellung genießen konnten, hinter der Bühne auf Hochtouren gearbeitet haben. Mehrere Darsteller mussten während der Aufführung umgeschminkt werden und der Schminkplan war entsprechend straff aber sehr gut organisiert und das auf engstem Raum.

zu den Backstage-Bildern